Unsere Hundeschule ist als anerkannte sachverständige Stelle autorisiert, Sachkundeprüfungen gemäß §10 Abs.3 und §11 Abs.3 des Landeshundegesetzes (LHundG) NRW durchzuführen.

Hundehalter, die gemäß LHundG NRW einen Hund aus den Gruppen “Große Hunde” oder “Hunde bestimmter Rassen” besitzen, sind dazu verpflichtet, der zuständigen Ordnungsbehörde einen Sachkundenachweis zu erbringen.

“Große Hunde” sind Hunde mit einem Gewicht von mindestens 20 kg oder einer Widerristhöhe von mindestens 40cm, die sog. “20/40-Hunde”.

“Hunde bestimmter Rassen” sind gemäß §10 Abs.1: Alano, American Bulldog, Bullmastiff, Mastiff, Mastino Espanol, Mastino Napoletano, Fila Brasileiro, Dogo Argentino, Rottweiler und Tosa Inu …, Details s. LHundG NRW.

Prüfung / Test: Ihr bekommt von uns 30 Fragen im Multiple-Choice-Verfahren, d.h. eine oder mehrere  Antworten können richtig sein. Bei 20 oder mehr korrekten Antworten ist der Test bestanden. Für die Beantwortung der Fragen erhaltet Ihr ausreichend Zeit – keiner soll sich hetzen. Direkt nach dem erfolgreich absolvierten Test erhaltet Ihr Eure Sachkundebescheinigung.

Vorbereitung: Es kommt der Fragenkatalog der Tierärztekammer Westfalen-Lippe zum Einsatz. Dieser umfasst 64 Fragebögen mit jeweils 5 Fragen. Der Fragenkatalog kann von der Homepage  der Tierärztekammer heruntergeladen werden, hier ist der Link:
Fragenkatalog Tieraerztekammer-WL   
Mit etwas Geschick findet Ihr dann auch die Antworten im Internet ;). Die Beschäftigung mit diesen Fragen ist durchaus sinnvoll und regt zum Nachdenken an. Die zugrundeliegende Motivation von behördlicher Seite ist, das Zusammenleben von Hund und Halter*in miteinander und in der Gesellschaft zu verbessern. Also geht positiv gestimmt ans Lernen.

Ort: Die Sachkundeprüfung wird auf unserem Hundeplatz in Essen-Steele durchgeführt, s. Anfahrt

Termine: nach Vereinbarung

Eine vorherige Anmeldung ist erforderlich. 

Kosten: 35 €