Spätestens jetzt ist Dein Hund mitten in der Pubertät und er wird früher oder später austesten, ob verbindliche Absprachen zwischen Euch tatsächlich noch Gültigkeit haben. Deine Verzückung aus Welpentagen weicht der Entrüstung, wenn Du vergeblich nach Deinem Hund rufst und selbst die Trumpfkarten Leckerli/Spielzeug … nicht mehr dazu führen, ihn von seinem Vorhaben abzubringen.

Du wirst feststellen, dass es ohne „Grenzen setzen“ nicht funktioniert. Aber wie zeigt man eigentlich einem jungen Hund angemessen Grenzen auf? Schließlich soll er die Welt erkunden, neugierig und aufgeschlossen sein – sich dabei aber nicht verselbständigen. Erschwerend kommt hinzu, dass das andere Geschlecht interessanter wird und jagdliche Leidenschaften erwachen…

Wir helfen Dir dabei, Deinem Hund den nötigen Freiraum zu gewähren und gleichzeitig eine Portion Verbindlichkeit einzufordern.


Bei Deinem pubertierenden Junghund widmen wir uns den folgenden Themen:

  • Leinenführigkeit unter Ablenkung
  • Orientierung am Menschen ohne Leine (sog. Freifolge)
  • Rückruf
  • Durchführung der Übungen unter Ablenkung und mit weiterer Steigerung (Zeit, Distanz)

Voraussetzungen: Teilnahme am Junghund-Kurs 1

Einheiten: 8 Gruppenstunden

Dauer: je 60 Minuten

Trainingsort: Essen-Steele, siehe Anfahrt.

Es handelt sich um eine geschlossene Gruppe. Eine Anmeldung ist daher erforderlich.